Gebr. Neumann GmbH & Co. KG
Bauunternehmung
seit 1863 GEMEINSAM ZUKUNFT BAUEN

Geschichte

Die Geschichte des Unternehmens begann in Greetsiel bei Norden/Ostfriesland. Damals, im Jahre 1863, gründete der Zimmermeister Lambertus Johann Neumann, * 28.12.1830 - † 24.05.1899, das Baugeschäft.

Nachdem die Firma im Jahre 1891 nach Norden verlegt und von den Söhnen des Gründers, Andreas und Bonno Neumann, ab 1899 als Gebr. Neumann geführt wurde, begann eine erhebliche Ausweitung des Tätigkeitsbereiches und –gebietes.

Verstärkt durch die im Jahre 1904 in Emden gegründete Niederlassung wurden vor und nach dem Ersten Weltkrieg im gesamten ostfriesischen Raum, den vorgelagerten Inseln und im Emsland umfangreiche Hoch-, Tief-, Brücken-, Wasser und Hafenbauten in großer Anzahl errichtet; so z. B. Kurhaus auf Juist, Amtsgericht Emden, Hafenanlagen Norderney und Norddeich, Landungsbrücken auf Juist, Langeoog und Wangerooge, Eisenbahnbrücke über die Ems bei Hanekenfähr (Lingen) und vieles mehr.

In den Jahren 1928 bzw. 1933 traten die beiden Söhne des Baumeisters Bonno Neumann († 02.05.1942), Kaufmann Johann Neumann († 03.07.1977) und Reg.-Baumeister a. D. Dipl.-Ing. Martin Neumann († 26.07.1991) in das Unternehmen ein, die die Entwicklung zielstrebig und stetig fortsetzten. In den Kriegsjahren 1939-1945 wurden etliche Befestigungsanlagen und Bunkerbauten ausgeführt. Dies besonders im Emder Raum sowie von Holland bis Polen. Die Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg führte zu einer beachtlichen Ausdehnung des Unternehmens.

So wurde im Jahre 1960 in Bremen eine Niederlassung gegründet und im gleichen Jahr das 1914 gegründete Straßen- und Tiefbauunternehmen Georg Koch in Westerstede übernommen, dessen Schwerpunkte auf dem bituminösen Straßenbau, dem Kanalbau sowie der Befestigung in Pflasterbauweise mit allen gängigen Materialien liegt. Im Jahre 1971 wurde die Naßbaggerei Gebr. Neumann in Bremen gegründet, die mittlerweile inaktiv ist. Ferner wurde im selben Jahr das Unternehmen Hansa in Strücklingen erworben, das heute im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus für den Bau von Klimaanlagen für Schulen, Büros, Sporthallen, Schwimmbädern, Krankenhäusern, Industrie und EDV Räumen bekannt ist. Im September 1990 wurde sich an der Gründung, des auf schlüsselfertiges Bauen spezialisiertes Unternehmens, BSB Bau GmbH, mit Sitz in Malchin beteiligt. Zur Abrundung des Tätigkeitsbereiches erfolgten Beteiligungen an Transportbeton- und Schwarzgut-Mischwerken.

Seit 1972 ist der Sohn von Martin Neumann, Bau-Ing. Rolf Neumann, im Unternehmen tätig. Sein Sohn Jan Neumann und sein Neffe Carsten Fenne traten im Juni 2008 in geschäftsführender Position ins Unternehmen ein. Im Jahre 2004 wurde der Firmensitz aus strategischen Gründen von Norden nach Emden verlegt.

Ungezählte Bauvorhaben auf allen Gebieten des Baugeschehens, schwerpunktmäßig im Wasser-, Spezialtief- und Ingenieurbau, wurden in solider Arbeit von einem dem Unternehmen langjährig verbundenen Mitarbeiterstamm mit einem modernen, leistungsfähigen Maschinenpark in fast allen Bundesländern ausgeführt.

Auch in Zukunft ist es unser Ziel durch Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und guten Mitarbeitern für unsere Kunden ein leistungsfähiger und kompetenter Partner in vielen Bereichen des Bauwesens zu sein.